Coronavirus (COVID-19)

Wir sind für Sie da. Um Ihre Anfragen in diesen herausfordernden Zeiten effizient bearbeiten zu können, bitten wir Sie, unsere Support-Seite zu besuchen.

Schliessen
Boschung

ATLAS

Automated Take-off and Landing Assessment System

Die Internationale Zivilluftfahrt-Vereinigung (ICAO) hat das Global Reporting Format (GRF) in dem Bemühen, eine weltweit harmonisierte Bewertung des Pistenzustands und mit dem klaren Ziel der Reduzierung Abkommen von der Start- und Landebahn. Basierend auf der Kombination mehrerer praxiserprobter Sensortechnologien liefert Boschung ATLAS (Automated Take-off and Landing Assessment System) alle vom GRF geforderten Arten und Tiefen möglicher Verunreinigungen. Für den ganzjährigen, 24/7-Betrieb Ihrer Start- und Landebahn.

  • Einsatzbereich
    • Boschung
      Flughafen

Automatische Bereitstellung der Werte des Global Reporting Format

ATLAS überwacht das Vorhandensein von Verunreinigungen auf der Landebahnoberfläche, die sich nachteilig auf die Bremsvorgänge auswirken können, mit erhöhter Gefahr von Start- und Landebahnabkommen. Das System liefert in Echtzeit eine Bewertung des Oberflächenzustands gemäß der ICAO-Anforderung an das Global Reporting Format (GRF):

  • Start- und Landebahnzustandscode (RWYCC), eine Zahl zwischen 0 und 6, die die Bremsfähigkeit der Landebahn in Abhängigkeit vom Oberflächenzustand widerspiegelt
  • Eine normalisierte Beschreibung der Art der Kontaminierung auf der Landebahn
  • Eine Einschätzung der Tiefe der Kontaminierung
  • Eine Einschätzung der Kontaminierungsdeckung
Boschung

Praxiserprobte und innovative Sensoren, ideal für Landebahnüberwachungsanwendungen

ATLAS arbeitet dank einer Kombination von Sensoren. Basis ist ein Glatteisfrühwarnsystem von Boschung oder auch ein Flughafen-Wetterinformationssystem von Drittanbietern. Dafür wurden spezifische Sensoren entwickelt:

  • IT-RWY: Bodensensor das speziell entwickelt wurde um den Kontaminierungszustand der Landebahnoberfläche zu ermitteln
  • r-snow: Sensor für eine sehr genaue Messung der Schneehöhe und Erkennung der Schneearten

Wie alle Fahrbahnsensoren der neuesten Generationen wird der IT-RWY in Gehäusen mit Steckeranschluss zum schnellen Sensoraustausch installiert. Er ist für einen langlebigen Betrieb ausgelegt. Gehäuse und Sensor haben eine ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber mechanischer Beanspruchung und den Einsatz spezieller chemischer Mittel für Flughäfen. Mit seinem sehr geringen Stromverbrauch und seiner robusten Konstruktion ist es der ideale Kandidat für Landebahnüberwachungsanwendungen.

Boschung

Eine kontinuierliche Überwachung der Start- und Landebahnoberfläche ohne Sperrung ist für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Flughäfen von größter Bedeutung

Modulares und skalierbares System:
ATLAS wird je nach den Besonderheiten der Flughäfen (internationale, mittelgroße oder unbemannte Flughäfen) für alle Regionen der Welt mit allen Klimazonen maßgeschneidert. Die Anzahl und die Art der Messelemente können z.B. je nach Länge der Start- und Landebahnen oder nach der Häufigkeit der Schneefälle variieren. ATLAS kann auch auf bestehende Flughafen-Wetterinformationssysteme zurückgreifen.

Keine Sperrung der Start- und Landebahnen:
ATLAS liefert permanent die Beurteilung der Pistenzustände ohne Pistensperrung. Jede Änderung des Landebahnzustandes wird sofort registriert, ohne dass langwierige Aktionen entlang der Start- und Landebahn erforderlich sind.

Unterstützung bei Inspektionsarbeiten:
Wenn der Überblick über die Landebahnzustände jederzeit gewährleistet ist, werden zusätzliche Sichtprüfungen überflüssig. ATLAS-Daten (live und historisch) tragen ebenfalls zur Bestätigung der Inspektionsarbeiten bei.

Boschung

Visualisierung der GRF-Werte aller Start- und Landebahnen auf einen Blick

Die Ergebnisse der Landebahnüberwachung können in der webbasierten Software BORRMA visualisiert werden. Alle Start- und Landebahnen werden auf einen Blick mit allen Informationen aus dem Global Reporting Format angezeigt. RWYCC sowie Kontaminierungsart, -tiefe und -bedeckung sind auf dem Bildschirm auf sehr benutzerfreundliche Weise sichtbar. Neben den Codes der Start- und Landebahn bringt ein Farbschema implizit Klarheit in den Überblick über den Zustand der Start- und Landebahn.

Boschung

Auf dem Weg zur automatischen Berichterstattung über den Zustand der Start- und Landebahn

Standardisierung und Einfachheit - das ist es, was die ICAO mit der Anwendung des Global Reporting Format (GRF) anstrebt.

Dies ist jedoch nicht ohne Folgen für die Flughäfen, da sie bestehende Systeme anpassen oder sogar völlig neue Methoden entwickeln müssen. Da sie sich anpassen müssen, warum nicht gleich Technologien einführen, die es ihnen ermöglichen, alle erforderlichen Parameter automatisch zu melden?

Boschung

Erfahren Sie mehr über das ATLAS

Anfrage stellen
Schliessen

Erfahren Sie mehr über der ATLAS

Lassen Sie sich über Produktspezifikationen beraten und finden Sie die richtige Boschung-Ausrüstung für Ihre Bedürfnisse.

Dieses Feld ist Pflichtfeld.
Dieses Feld ist Pflichtfeld.
Dieses Feld ist Pflichtfeld.
Absenden